Lebenslauf

Dr. med. dent. Markus J. Schneider M.A. verheiratet mit Corinna Schneider-Häcker, drei Kinder

Ausbildung
Abitur, danach Bundeswehr

Aufnahme des Studiums der Zahnmedizin an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Physikum in Münster
Wechsel an die Bayerische-Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Staatsexamen in Würzburg.

1996 Approbation als Zahnarzt
1998 Assistenzzahnarzt in Aschaffenburg
1999 - 2001 selbstständiger Zahnarzt in eigener Praxis in Hanau
2001 zahnärztliche Neugründung in Aschaffenburg am Main

Strukturierte Fortbildungen und Mitgliedschaften

1999 – 2000

Strukturierte Fortbildung Implantologie der Bayrischen Landeszahnärztekammer, 1. und 2. Jahr

Seit 2000

Mitglied des Vereins zur Förderung der wissenschaftlichen Zahnheilkunde in Bayern e.V.

2001

Abschluß der Strukturierten Fortbildung „Integrierte Zahnheilkunde“ der Akademie für zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe

2003

Promotion an der RWTH Aachen zum Dr. med. dent., mit dem Titel „Klinische Unterscheidungskriterien ischämischer und hämorrhagischer Läsionen des Nucleus ventalis posteromedialis und –lateralis“. Abschlußnote „sehr gut“

2004

Teilnahme an der 1. Moderatorenschulung der Bayrischen Landeszahnärztekammer für die Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz

2005

  • Teilnahme an der 2. Moderatorenschulung der Bayrischen Landeszahnärztekammer für die Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz
  • Teilnahme am Präventionsmodells der Bundeszahnärztekammer(BZÄK)/ Bayrischen Landeszahnärztekammer BLZK) zur arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Betreuung der Zahnarztpraxis gemäß BGV A2 (bisher BGV A6/A7
  • Erlangung der bundesweit gültigen Bescheinigung nach §18a abs.2 der Röntgenverordnung
  • Abschluss des Karlsruher Trainingsprogramms „Aufbautraining zum Sachverständigen“ an der Akademie für zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe

2006

Abschluss des Karlsruher Trainingsprogramms „Praxisforum Zahnärztliche Qualitätsförderung“ mit Seminar, Gruppenarbeit und Praxistraining


Seit 2006

Mitglied der „Karlsruher Konferenz“

2006

  • Abschluss der Strukturierten Fortbildung „Endodontie“ der Akademie für zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe
  • Teilnahme an der Vorstellung des Qualitäts- und Hygieneplans der BLZK
  • Qualitätszertifizierung der eigenen zahnärztlichen Praxis nach ISO 2001
  • Abschluss des Postgraduate - Studiums mit Erlangung des akademischen Grades zum „Master of Arts – Integrated Dentistry“ der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe in Zusammenarbeit mit der Otto – von - Guericke Universität Magdeburg
  • Einladung der KZV Bayerns zur Teilnahme eines Einführungsseminars für Moderatoren zahnärztlicher Qualitätszirkel

2007

  • Aufnahme der gutachterlichen Tätigkeit
  • Bescheinigung der Bayrischen Landeszahnärztekammer der Einführung eines „Qualitätsmanagementsystems der BLZK mit den Schwerpunkten Arbeitssicherheit, Hygiene und Strahlenschutz“
  • Gründungsmitglied des “Master - Network Integrated Dentistry e.V.“, dessen Mitgliedschaft ausschließlich Absolventen des Master-Studiums vorbehalten ist

2008

Gründungsmitglied eines Gutachter-Qualitätszirkels